31. Januar 2017 in Christ-König Springe

Der Springer Pfarrsaal füllt sich. Viele haben den Weg hierher gefunden – die Kirchorte Springe, Bennigsen, Eldagsen sind jeweils gut vertreten.

dav

Entsprechend lebendig ist die Arbeit in den Gruppen: Was ist stark? Was wird schwächer? Interessant: zwei von den Orten haben als Herausforderung den “Weg zur Kirche“ aufgeschrieben. Gemeint war jeweils etwas ganz Konkretes: Probleme mit baulichen Veränderungen oder Renovierungsstau.
Man könnte das aber auch übertragen auf die Frage: Wie finden die Menschen in Zukunft den Weg zur Kirche?
Es werden nicht mehr so stark die bisher bekannten Formate: Jugendgruppen, Verbände und Seniorenkreise sein.

Nicht mehr die klassischen Biographien, die Glaube früher als etwas Selbstverständliches haben erscheinen lassen.
Oder geht es eher um den Weg, den die Kirche in Springe oder den umliegenden Orten zu den Menschen findet? Genügend Menschen, die Phantasie und Freude daran haben, miteinander zu reden und gestalten gibt es jedenfalls. Werden sie sich auf den Weg machen? 

Dieser Reisebericht stammt von 
Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung

Lokale Kirchenentwicklung im Dialog

Reden Sie mit: Das Team der Lokalen Kirchenentwicklung des Bistums Hildesheim können Sie direkt bei Facebook treffen. Dort liefern wir tagesaktuelle Informationen, geben Denkanstöße, stellen Ideen vor – und hören uns an, was Sie zu dem Prozess zu sagen haben. Besuchen Sie unserer Treff- und Informationsort für alle, die mit uns auf dem Weg sind mit einer Kirche, die den Menschen dient.

Ihr direkter Kontakt zu uns

E_Mail_Icon Laptop

Sie haben ein vorbildliches Projekt, das wird als Beispiel der Lokalen Kirchenentwicklung auf dieser Seite vorstellen sollen? Sie haben Fragen zur Lokalen Kirchenentwicklung oder benötigen Unterstützung für den anstehenden Prozess in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie direkt mit uns in Kontakt treten.