5. Dezember 2017 in Maria Königin Seesen

In Seesen fällt die insgesamt positive und gelöste Stimmung auf. Obwohl es weniger hauptberufliches Personal gibt und sich die Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg durch die Krankheit des vorigen Pfarrers schneller als geplant und nicht frei gewählt ergeben hat, sehen viele die Zukunft nicht düster, sondern gehen mutig in die Zukunft.

Ein Teil des Geheimnisses könnte darin liegen, dass die Menschen durchaus wahrnehmen, dass das Pastoralteam die für alle neue Situation, jetzt für drei Pfarreien zu arbeiten, akzeptiert und das Beste daraus macht. Allen ist klar, dass für die einzelnen Gemeinde weniger Zeit vorhanden ist und das es nur gelingen kann, wenn alle im guten Kontakt miteinander sind und viele mitdenken und mittun. Das führt dazu, dass gegenüber Pfarrer, Diakon oder Gemeindereferentin jetzt öfter der Satz fällt: „Da brauchen Sie nicht kommen, das kriegen wir allein hin.“ Oder aber: „Bei dieser Veranstaltung wäre es schon wichtig, dass Sie dabei sind…“

An der Wand hängen die Arbeitsergebnisse aus dem Pfarrgemeinderat. Zusammenstellungen, was die Gemeinden gut können, was nicht gut gelingt, welche Herausforderungen sich stellen. Auf einer Karte „Was sollten wir in Zukunft bleiben lassen? Steht: „Das Jammern, dass alles weniger wird“. Eine gute Einstellung!

 

 

Dieser Reisebericht stammt von 
Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung

Lokale Kirchenentwicklung im Dialog

Reden Sie mit: Das Team der Lokalen Kirchenentwicklung des Bistums Hildesheim können Sie direkt bei Facebook treffen. Dort liefern wir tagesaktuelle Informationen, geben Denkanstöße, stellen Ideen vor – und hören uns an, was Sie zu dem Prozess zu sagen haben. Besuchen Sie unserer Treff- und Informationsort für alle, die mit uns auf dem Weg sind mit einer Kirche, die den Menschen dient.

Ihr direkter Kontakt zu uns

E_Mail_Icon Laptop

Sie haben ein vorbildliches Projekt, das wird als Beispiel der Lokalen Kirchenentwicklung auf dieser Seite vorstellen sollen? Sie haben Fragen zur Lokalen Kirchenentwicklung oder benötigen Unterstützung für den anstehenden Prozess in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie direkt mit uns in Kontakt treten.