27. November 2017 in Hl. Schutzengel Hambühren

An der Wand des Pfarrheims ist ein Schema angebracht, an dem man ablesen kann, was in welcher Gemeinde und was in der gesamten Pfarrei geschieht.

Fast erschlagend wirkt das in seiner Vielfalt. Aber es beruhigt, dass nicht jede oder jeder unbedingt den kompletten Überblick haben muss. Beim Austausch über die Frage „Was freut mich?“ ist spürbar, dass viele ihren Platz in ihrer Gemeinde kennen, in ihrem Dienst akzeptiert werden, dass es ihnen Freude macht, dabei zu sein und andere zu treffen. Es macht ja gerade die Qualität eines freiwilligen Engagements aus, selber zu bestimmen, wo und wofür ich mich einsetze. „Ich muss nicht flächendeckend Ehrenamtlicher sein,“ drückt das ein Teilnehmer aus. Recht hat er.

Die Talente und Interessen sind unterschiedlich. Für den einen ist das Engagement am eigenen Wohnort wunderbar, eine andere vertritt die Pfarrei im Dekanatspastoralrat und bekommt dort neue Ideen. Reichtum ist, wenn viele unterschiedliche Begabungen zusammenkommen und sich ergänzen.

Dieser Reisebericht stammt von 
Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung

Lokale Kirchenentwicklung im Dialog

Reden Sie mit: Das Team der Lokalen Kirchenentwicklung des Bistums Hildesheim können Sie direkt bei Facebook treffen. Dort liefern wir tagesaktuelle Informationen, geben Denkanstöße, stellen Ideen vor – und hören uns an, was Sie zu dem Prozess zu sagen haben. Besuchen Sie unserer Treff- und Informationsort für alle, die mit uns auf dem Weg sind mit einer Kirche, die den Menschen dient.

Ihr direkter Kontakt zu uns

E_Mail_Icon Laptop

Sie haben ein vorbildliches Projekt, das wird als Beispiel der Lokalen Kirchenentwicklung auf dieser Seite vorstellen sollen? Sie haben Fragen zur Lokalen Kirchenentwicklung oder benötigen Unterstützung für den anstehenden Prozess in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie direkt mit uns in Kontakt treten.