4. April 2017 Hl. Familie Bremen-Grohn

Ungewöhnlich viele „grüne Karten“ hängen diesmal an der Wand.

dig

Das sind die Karten, auf denen in Gruppen erarbeitet wurde, was in der Pfarrei oder an einzelnen Kirchorten wächst.

Einige haben geschrieben: Kinderkirche„ Flüchtlingshilfe, spirituelle Gruppen“, andere: Gastfreundschaft, Räume der Begegnung, Angebote, die den Glauben stärken. Aber auch Negatives sehen die Teilnehmer des heutigen Abends wachsen: Misstrauen, Konflikte zwischen den Gemeinden.

Erst ärgert mich das immer ein bisschen: Bei dieser Kategorie (und der Farbe Grün!) soll es doch um positive Dinge gehen, um das was lebendig wird, was uns Hoffnung macht. Andererseits gehört zu einer ehrlichen Wahrnehmung immer beides: das was ich gern anschaue und das, was mir ungute Gefühle bereitet.

Später entwickelt sich ein lebendiges Gespräch: Worum geht es bei der Lokalen Kirchenentwicklung? Nicht um neue Strukturen, sondern um ein neues Miteinander und darum, dass Menschen ein Ziel, eine „Vision“ entwickeln: Wohin wollen wir? Wo fängt diese neue Wirklichkeit heute schon an?

Ein guter Austausch, der zeigt, dass viele Leute hier in Bremen weitergehen wollen.

 

 

Dieser Reisebericht stammt von 
Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung

Lokale Kirchenentwicklung im Dialog

Reden Sie mit: Das Team der Lokalen Kirchenentwicklung des Bistums Hildesheim können Sie direkt bei Facebook treffen. Dort liefern wir tagesaktuelle Informationen, geben Denkanstöße, stellen Ideen vor – und hören uns an, was Sie zu dem Prozess zu sagen haben. Besuchen Sie unserer Treff- und Informationsort für alle, die mit uns auf dem Weg sind mit einer Kirche, die den Menschen dient.

Ihr direkter Kontakt zu uns

E_Mail_Icon Laptop

Sie haben ein vorbildliches Projekt, das wird als Beispiel der Lokalen Kirchenentwicklung auf dieser Seite vorstellen sollen? Sie haben Fragen zur Lokalen Kirchenentwicklung oder benötigen Unterstützung für den anstehenden Prozess in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie direkt mit uns in Kontakt treten.