7. Dezember 2017 in Mariä Himmelfahrt Bad Gandersheim

In Gandersheim haben wir erst Schwierigkeiten, den richtigen Raum des Treffens zu finden, weil er in einem weiter hinten liegenden Gebäude liegt und wir erst durch ein Gebäude durchgehen müssen.

Erst einmal angekommen füllt sich der Raum bald mit vielen Interessierten. Das Gespräch zeigt, dass die Gemeinden sehr unterschiedlich sind und auch ganz verschiedene Herausforderungen haben. Lamspringe mit der großen schönen Kirche und der Wallfahrt zum Hl Oliver hat andere Probleme als Kreiensen, der kleinste der Kirchorte, der sich Sorgen um seinen Weiterbestand macht. Spannend wird es, als ein Teilnehmer von einem besonderen Ort erzählt: Heckenbeck, das einzige Dorf, das größer wird, weil es eine besondere Schule und ein ganz eigenes, eher alternatives Flair hat. Viele Bewohner leben dort Gemeinschaft und brauchen dazu die Kirche gar nicht. Wäre spannend, mal nachzuforschen, was ihnen wichtig ist und welche Erfahrungen sie machen…

Mir gefällt, wie der Pfarrer die Haltung beschreibt, die das Pastoralteam einzuüben versucht: „Liebevolles Gucken“. Oft ist es besser, auf ein Problem oder eine Herausforderung nicht sofort zu reagieren, sondern die Wirklichkeit mit ihren Unterschieden und Herausforderungen erst einmal gemeinsam anzuschauen und „in Gottes Gegenwart“ zu meditieren.

 

 

 

Dieser Reisebericht stammt von 
Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung

Lokale Kirchenentwicklung im Dialog

Reden Sie mit: Das Team der Lokalen Kirchenentwicklung des Bistums Hildesheim können Sie direkt bei Facebook treffen. Dort liefern wir tagesaktuelle Informationen, geben Denkanstöße, stellen Ideen vor – und hören uns an, was Sie zu dem Prozess zu sagen haben. Besuchen Sie unserer Treff- und Informationsort für alle, die mit uns auf dem Weg sind mit einer Kirche, die den Menschen dient.

Ihr direkter Kontakt zu uns

E_Mail_Icon Laptop

Sie haben ein vorbildliches Projekt, das wird als Beispiel der Lokalen Kirchenentwicklung auf dieser Seite vorstellen sollen? Sie haben Fragen zur Lokalen Kirchenentwicklung oder benötigen Unterstützung für den anstehenden Prozess in Ihrer Gemeinde? Hier können Sie direkt mit uns in Kontakt treten.